Ernst Fischer

Warum haben wir Knochen?

| Keine Kommentare

„Warum habe wir Knochen“  Baba Nada?

Diese interessierte Frage unserer 6 jährigen (!) Enkelin hat mich zum Nachdenken über das “WARUM“angeregt!

WARUM ist doch die allgegenwärtige Frage die für fast alle Lebenslagen im Raum steht?

Ich bin überzeugt, dass jedes Individuum, und da vor allem der Mensch, mit einem ganz bestimmten Lebenszweck geboren wird.
Nur, sind sich sie Menschen dessen wirklich bewusst?

Frau Dr. E. Kübler-Ross, Sterbeforscherin und Ärztin hat den folgenden, in seiner Klarheit unübertroffenen Satz ausgesprochen:

„Hör die Stille in Deinem Innern und sei Dir bewusst, dass alles im Leben einen Sinn hat

Erfolgreiche Menschen nehmen sich die Zeit in sich zu hören, zu erkennen und auch zu verstehen, was für eine Aufgabe sie erwartet, was für einen Zweck sie zu erfüllen haben. Dann erfüllen sie diese unbeirrt mit all Ihrer Leidenschaft. Sie sind sich im Klaren, dass sie vielfach Umwege in Kauf nehmen müssen. Sie verlieren jedoch ihren Lebenszweck nie aus den Augen. Meine Aufgabe sehe ich seit einiger Zeit darin, Sie beim finden Ihres Lebenssinnes, ihres Lebenszwecks mit Hinweisen und Tipps zu unterstützen.

Wenn Sie nicht wissen warum Sie hier auf unserer schönen Erde sind, kommen Sie leicht vom Weg ab auf Ihrer Lebensreise. Das Risiko, sich zu verirren, ziellos umher zu irren ist vorhersehbar. Sie bringen nichts Aussergewöhnliches zustande, Sie sind schlussendlich enttäuscht, geben auf und kapitulieren.

Wenn Ihnen jedoch Ihr Lebenszweck klar bewusst ist und Sie danach handeln, wird sich alles so erfüllen wie vorgesehen. Sie TUN mit artige all das worin Sie ein Meister sind. Sie ziehen auf natürliche Weise die für Sie richtigen Menschen, grossartige Möglichkeiten und Gelegenheiten an. Wenn Sie im Einklang mit Ihrem Lebenszweck handeln, kommt das Ihnen, der Welt und somit automatisch der Menschheit zu Gut.

Erlebnisse – Erfahrungen – Resultate

Zur Verdeutlichung meiner Überzeugung und Erfahrung, erzähle ich Ihnen kurz meine persönlich miterlebte Entwicklung von zwei, mitten im Leben stehenden Männern.
Die zwei sind im gleichen Jahr geboren, beide in der zweiten Hälfte ihres Geburtsjahres, sie sind beide Scheidungskinder. Bis zu diesem Punkt haben die beiden Männer dieselben Voraussetzungen. – Ab hier trennen sich jedoch abrupt ihre Gemeinsamkeiten.

Christoph de Jonk, Sohn eines alten Freundes aus Amersfoort (NL), ist einer der beiden. Bereits mit etwa 5 Jahren hat er seine grosse Freude an schwierig zu bedienendem, elektrischem Spielzeug angedeutet. Innert weniger Jahre wandte er sich vermehrt mit grosser Leidenschaft und mit viel Begeisterung elektronischen Bauelementen zu. Im Alter von 10 Jahren bastelte er in kürzester Zeit elektronisch gesteuerte Kleingeräte aller Art zusammen, die gemäss Anleitung des Herstellers, für 14 bis 16 jährige vorgesehen waren. Die Elektronik wurde zu seinem Lebensinhalt.

Er beendete die Lehre als Elektroniker mit Bestnoten. Berufsbegleitend bildete er sich weiter zum Informatiker. Eine weltbekannte, führende Firma der Computerindustrie hat ihm die Möglichkeit angeboten sich in einer Führungsposition zu bestätigen. Sein grosses Ziel ist Management Aufgaben im Informatikbereich zu verstehen und zu lösen. Internationale Grosskonzerne wurden auf ihn aufmerksam. Die entsprechend langjährige Ausbildung zum Master war die logische Folgerung. Mit beinahe traumwandlerischer Sicherheit hat er seinen Lebenssinn, seinen Lebenszweck erkannt und ist diesen Weg bis heute unbeirrt vorwärts gegangen. Sein Erfolgsweg ist vorsehbar respektive vorbestimmt…

Pioter Hirsch, ein Freund aus Gent (B), wuchs in einem bescheidenen Umfeld auf, zeigte mit bereits 7 Jahren seine ausgeprägte Begabung für Kreativität. Enormen politische Unstimmigkeiten im Lande, verbunden mit wirtschaftlicher Unsicherheit, bedeuteten Einschränkungen in weiten Bereichen führten zu Verunsicherung. Seine Begabung wurde unter diesen Umständen missachtet und verkümmerte. Nach Abschluss des Gymnasiums entschied er sich für eine Lehre als Möbelschreiner. Der erfolgreiche Lehrabschluss war jedoch kein Garant dafür, dass er, trotz vieler Bewerbungen, keine feste Anstellung finden konnte. So jobbte er von Stelle zu Stelle um wenigstens ein wenig Geld zu verdienen. Seine grossen Pläne und Visionen, zukünftig als Möbeldesigner seine Ideen zur Freude der Menschen in die Tat umzusetzen zu können lösten sich schon früh in Luft auf. Die Kraft aus diesem enormen Teufelskreis auszubrechen fehlte, weil ihm sein Lebenssinn abhanden kam und ihm nicht mehr bewusst war.

Es ist gut spürbar, er verkümmert Geistig und Seelisch immer mehr. Er ist ein Gefangener seiner geistigen Orientierungslosigkeit. Er schottet sich immer mehr von seinem Umfeld ab, ob aus Unsicherheit, möglicherweise Verzweiflung, das konnte bis jetzt niemand erfahren. Äusserst schade um den sehr begnadeten Möbeldesigner, auf den eine grosse Zukunft wartet… – möglicherweise weiterhin umsonst – wer weiss?

Wenn Sie sich im Unklaren sind über den Sinn Ihres Lebens, über Ihren Lebenszweck, können Sie sich Klarheit verschaffen indem Sie sich an einem ruhigen Platz zurückziehen, sich hinsetzen, geistig und körperlich entspannen und im Anschluss daran sich selbst genügend Zeit schenken, über sich und Ihren Lebenszweck nachzudenken oder durch tiefe Meditation die Lösung zu suchen.

Wenn Sie sich dann in einem Zustand von grossem, inneren Frieden befinden, fragen Sie sich, WARUM SIE auf unserer schönen Erden sind, was IHR Lebenszweck sein könnte. Suchen Sie in Ihrem Inneren, was IHNEN ein grosses Glücksgefühl und Freude schenkt und WARUM. Ob dieser Zustand übereinstimmt mit IHREM Lebenszweck, IHREM Lebenssinn. Zudem stellen Sie sich die Frage, ob Sie dadurch Ihren Lebensunterhalt und den IHRER Familie erwirtschaften können.

Öffnen Sie sich, lassen Sie in dieser intensiven Zeit der Besinnung alles Behindernde hinter sich. Lassen Sie Ihre Gedanken frei laufen, so wie sie bei Ihnen ankommen und schreiben Sie sich diese genau so auf. Es soll kein Literarisches Meisterwerk sein sondern eine Lebensfindungshilfe. So werden Sie Ihren Lebenszweck finden und Ihr Leben entsprechend gestalten können.

Vom Dalei Lama habe ich voller Begeisterung das folgende Zitat gelesen:

Geist und Sinne sind wie ein Fallschirm,
sie arbeiten am besten offen.
Es macht Spass, aber du musst die Anleitung
genau befolgen
!

Verinnerlichen Sie sich diese Worte und handeln Sie entsprechend! 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.