Ernst Fischer

Michelangelo, das grosse Vorbild (1)

| Keine Kommentare

Wollen Sie Ihr Leben zu einem Meisterwerk formen?

Nehmen Sie doch die Geschichte von Michelangelo als Vorbild!  

„Die große Gefahr für die meisten von uns liegt nicht darin, dass wir unsere Ziele zu hoch stecken und versagen, sondern dass wir sie zu niedrig ansetzen und erreichen.“                                      Dieser Rat stammt ursprünglich vom berühmten Künstler Michelangelo. Wenn man diesen Rat gelesen hat, veranlasst er zum Nachdenken… Michelangelo war einer jener seltenen Mensch, die nachhaltig das Leben von Personen veränderte mit denen er zusammentraf.  Sein Vermächtnis ist bis auf den heutigen Tag lebendig geblieben. Gerne nehme ich Sie auf eine kurze Zeitreise mit, um Ihnen mehr über diesen berühmten italienischen Bildhauer zu vermitteln. Er hat damals bereits sehr deutlich ein Gesetz verinnerlicht und verstanden welches alle Aspekte des menschlichen Lebens nicht nur beeinflussen kann, sondern sie auch tatsächlich beeinflusst hat.

Das Gesetz der Anziehung

Dieses Gesetz kann ziemlich heimtückisch sein. Wir müssen erkennen, dass alles, was in unser Leben eintritt von uns selbst angezogen wird. In vielen Seminaren wird von tragischen Ereignissen oder fürchterlichen Katastrophen erzählt und gefragt, wie man diese erklären kann. Es ist sehr schwierig das für jeden verständlich zu erklären. Das Gesetz der Anziehung ist  immer am Werk und wir MÜSSEN verstehen, dass wirklich alles, was uns zustößt – sowohl Gutes wie Schlechtes  – Schönes oder Trauriges,  –  stets von uns angezogen wird, auch wenn wir nicht verstehen, wie und weshalb.

Kehren wir nun zu Michelangelo zurück weil er und sein grossartiges Werk eine sehr wichtige Rolle bei diesem Thema spielen.

Von Michelangelo sind viele berühmte Meisterwerke bekannt, von Statuen bis hin zu Fresken, oder vor allem die Sixtinische Kapelle. Aber sein möglicherweise berühmtestes Werk ist die Statue von Davide die auch heute noch in der Stadt Florenz steht, der Stadt, in der er sie vor über 500 Jahren erschaffen hat. Viele glauben, dass Davide der Höhepunkt in der Karriere eines älteren Mannes war. Wir stellen uns vor wie Michelangelo als älteren Herrn, leicht vorn übergebeugt, unermüdlich und leidenschaftlich an der Statue von SEINEM Davide meisselt. Tatsächlich war Michelangelo jedoch erst 26, als ihm im Jahre 1501 der Marmorblock anvertraut wurde der zu Davide werden sollte.Er plagte sich nicht mit Sorgen und Zweifeln. Michelangelo, selbstbewusst wie er war, wusste wen er vor sich sah und  was sich in seinem weissen Marmor verbarg. Er wusste, dass er mit dieser Statue eben damit begann auch für sich selbst das Leben eines grossen Meisters zu gestalten und zu verwirklichen.

„Sie bekommen nicht was Sie WOLLEN  –  Sie bekommen was Sie sind.“

Und Sie sind die Summe Ihrer Gedanken!

Gehören Sie vielleicht zu den Menschen, in denen grossartige Talente verborgen liegen die nur darauf warten, weiter gefördert zu werden? Die Entwicklung dieser Talente wird sich in unserer materiellen Welt in Form von Wohlstand resultieren…  – in Form von erfüllten, stabilen und bereichernden Beziehungen… in Form von Erfolg bei allem was Sie unternehmen…  oder in Form einer ungeahnten Verbesserung Ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit…  –  Alles, was Sie in Ihrem Leben erreichen oder ändern wollen wartet nur darauf, dass Sie das alles erkennen  –   auch, dass nur SIE alleine das umsetzen können.

Was Sie in diesem Moment bestimmt denken ist:

 WENN alles so einfach ist, WARUM sind dann nicht mehr Menschen glücklich oder zumindest mit Ihrem Leben zufrieden?

Die meisten Menschen übernehmen bewusst oder unbewusst meistens keine persönliche Verantwortung für Ihr Leben. Es ist den meisten Menschen gar nicht bewusst, dass sie unwissend sind. Unwissend nicht als Personen, sondern einfach in Bezug zu diesem Gesetz:

Dem Gesetz der Anziehung“.

Das Gesetz der Anziehung ist äusserst einfach: Alles was Sie denken ist das, was Sie letzten Endes erschaffen. Jedes Mal wenn Sie einen Gedanken denken, dann setzen Sie Energie um.  –  Gleichartige Energien ziehen sich an und diese Energie hat keine andere Wahl als Form anzunehmen – sowohl im Positiven wie auch im Negativen Sinne. Und schon haben Sie etwas erschaffen. Das Gesetz der Anziehung wertet nicht, es wirkt immer. Egal wie, das Gesetz ist in Ihrem Leben vorhanden.

Das Gesetz der Anziehung ist unparteiisch: Es führt zu guten oder zu schlechten Ergebnissen.

Es hat keine Meinung, sondern ist ganz einfach ein Gesetz das immer und immer wieder stur seiner Vorgabe folgt.

Spannend für Sie  –  sehen wir uns im   Teil  2:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.