Ernst Fischer

Meine Strategie und mehr

Neukunden Marketing System

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Wann sind Sie am besten telefonisch zu erreichen? (Datum / Uhrzeit)

Wo stehen Sie jetzt - in Ihrem Leben, in Ihrem in Beruf?

Wie sieht Ihr derzeitiges monatliches Einkommen in Ihrem Beruf aus?

Wie sieht Ihr berufliches Wunsch-Einkommen aus?

Wie oft versuchten Sie bereits, dieses Einkommensziel zu erreichen?

Warum glauben haben Sie Ihr Zieleinkommen noch nicht erreicht?

Wann wollen Sie zu Ihrem Ziel starten und können Sie auch dran bleiben?

Wann und wie wollen Sie dieses Einkommensziel erreichen?

Welche Möglichkeiten und Chancen sehen Sie für sich, dieses Ziel zu erreichen?

Welche Möglichkeiten werden Sie durch das Erreichen Ihres Zieles haben?

Was ist die größte Herausforderung, bei der wir Ihnen helfen können?

 

Kennen Sie ihn vielleicht – den Ernesto ?

…wann haben Sie ihn denn kennengelernt, wann von ihm etwas gehört oder gelesen?  –  Hand aufs Herz und ganz ehrlich – noch nie! – Das wird sich ab jetzt ändern! Mein bisheriges Leben teilt sich in sechs wesentliche Abschnitte auf. Schul- und Lehrzeit – die „Wanderjahre“ als gelernter Koch auf der christlichen Hochsee-Schifffahrt (Frachter) – Neuausrichtung/ Umschulung und Weiterbildung – Vorbereitung und Schritte in die Selbständigkeit mit eigener Firma im Weinvertrieb an Europäische Weinimporteure; Aktuell auch an Kunden –  last but not least Internet Marketer den Sie nun in wesentlichen Zügen kennen gelernt haben.

Mein Lebensmotto welches mir meine Mutti selig mitgegeben hat lautet für mich auch noch heute – und ich befolge sie gerne „Respektiere und liebe die Menschen wie sie sind, nicht so wie Du sie gerne hättest“ – Dieses Motto begleitete mich auf all meinen beruflich bedingten Reisen kreuz und quer durch Europa bis heute. Daraus resultiert, dass ich mit offenen Augen und wachem Geist die Menschen und ihre Situationen betrachte und aus diesen Beobachtungen meine Schlüsse ableitete. Für Sie und mich und die Nachwelt hab ich all diese Erfahrungen in meinem, vielen bekannten, kleinen, schwarzen Tagebuch festgehalten. Daraus entstanden die Artikel auf meiner Webseite.Sollten Sie nun  Neugierig geworden sein, blättern Sie einfach ein wenig darin.

Nach meinen „Wanderjahren“ als gelernter Koch, der seine ersten Berufserfahrungen auf der  Christlichen Hochseeschifffahrt machte, anschliessend erfolgreiche Weiterbildungen abgeschlossen hatte, absolvierte ich die Eidgenössischen Weinfachschule mit grossem Erfolg. Bei verschiedenen Schweizer Weinimporteuren setzte ich mein neu erlerntes Wissen in die Tat um.  Vom Einkauf bei Produzenten, über den  Verkauf, bis zum Vertrieb konnte ich im Verlauf der Zeit alle Sparten zusätzlich kennen lernen. Die Grundlagen für meinen geplanten Start in die Selbständigkeit durfte ich mir so erarbeiten.

Der definitive Start in die Selbständigkeit erfolgte 1981/82. Zahlreiche Kontakte mit Produzenten aus allen Regionen Italiens, welche ich in den vergangenen vier Jahren geknüpft hatte, kamen mir dabei zu gute. Viele Reisen nach Italien, verbunden mit unzähligen Gesprächen, Verträgen und Lieferabkommen mit den für mich in Frage kommenden Produzenten, hinterliessen bei mir ein gutes Gefühl für die Zukunft.

Wie die meisten Menschen durfte auch ich verschiedene Tiefs  verarbeiten. Vier massive Tiefs musste ich in meinem Leben richtiggehend überwinden. Den Blick vorwärts habe ich dabei jedoch nie verloren. Dies nach dem Motto:  „Aus der Vergangenheit lernen, doch die Zukunft optimal planen“.  Dadurch gehören Sie immer zu den Gewinnern!

Das Wichtigste jedoch das ich bei all meinem Tun gelernt habe ist:  „Liebe das was Du tust voller Leidenschaft und grosser Begeisterung“! Niemals aufgeben, an sich selbst glauben – und der Erfolg ist vorprogrammiert.   Ihr Feedback freut mich sehr.

Sind auch Sie ein leidenschaftlich begeisterter? – Handeln Sie entsprechend!

Entscheiden Sie sich zum Positiven!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.