Ernst Fischer

Erlebnisse mit Ländern, Mitmenschen und Freunden wiedergeben

Die fünf Schlüssel zu wahrem Glück und wahrem Reichtum 5

| Keine Kommentare

Heute erhältst Du den letzten dieser Schlüssel von Anthony Robbins, um Reichtum und Glück noch näher zu kommen.

Schlüssel 5

Lernen Sie mit finanziellem Druck um zu gehen.  – Es gibt viele Formen finanziellen Drucks und viele Menschen sind darunter zusammen gebrochen. Dieser Druck kann zu Habgier, Neid, Hinterlist oder Paranoia führen. Er kann Ihnen Ihre Sensibilität und Ihre Freunde nehmen. Ich möchte jedoch betonen: Finanzieller Druck kann all das bewirken, er muss es jedoch nicht. Mit finanziellem Druck umgehen zu können, bedeutet zu wissen, wie man etwas bekommen kann und wann man etwas geben muss. Zu wissen, wie man verdient und zu wissen, wie man spart.

Als ich anfing, Geld zu verdienen, war ich wie besessen davon. Es dauerte nicht lange und meine Freunde wendeten sich von mir ab. Sie sagten „Du bist ja wie verrückt hinter dem Geld her. Was ist los mit Dir?“ Ich meinte „Ich bin nicht hinter dem Geld her. Ich habe es bloß“. Sie sahen es jedoch anders. Menschen begannen anders auf mich zu reagieren, nur weil sich meine finanzielle Situation geändert hatte. Manche nahmen es mir richtig übel. Das ist auch eine Art finanziellen Drucks. Nicht genug Geld zu haben, ist eine andere Art finanziellen Drucks. Vielleicht bekommen Sie diesen Druck täglich zu spüren. Die meisten Menschen kennen ihn. Ganz gleich, ob Sie viel oder wenig Geld haben – sie stehen immer unter finanziellem Druck.

Alles was wir im Leben tun, wird von unserer persönlichen Philosophie geleitet, von unseren inneren Repräsentationen darüber, wie wir handeln sollen. Sie liefern uns Modelle für unser Verhalten. George S. Clason hat in seinem Buch „The Richest Man in Babylon“ ein großartiges Modell dafür geliefert, wie man mit finanziellem Druck umgehen kann.

Das wichtigste, was ich in dem Buch gelernt habe, ist zu geben. Warum? Ein Grund dafür, ist etwas zu geben, von dem, was man erhalten hat. Ein anderer Grund ist, dass dadurch Werte für einen selbst und für andere geschaffen werden. Doch der wichtigste Grund ist, dass Sie damit der Welt und Ihrem Unbewussten signalisieren, dass mehr als genug vorhanden ist. Das ist ein Glaubenssatz, den man unbedingt pflegen sollte. Wenn mehr als genug da ist, bedeutet das, dass Sie haben können, was Sie wollen und das andere auch haben können, was sie wollen. Wenn Sie an diesem Gedanken festhalten, werden Sie ihn verwirklichen können. Wann beginnen Sie damit, zu geben?

Wenn Sie reich und berühmt sind? Nein, Sie sollten es tun, wenn Sie gerade am Anfang stehen. Denn was Sie abgeben, wird wie ein Samenkorn sein. Wenn Sie jemand sind, der sich bemüht, die Bedürfnisse anderer Menschen auf zu spüren und zu befriedigen, dann werden Sie sich selbst mit anderen Augen sehen und Sie werden ein Gefühl der Dankbarkeit dem Leben gegenüber spüren.“

Was genau kannst Du persönlich, auch für Dich, mit diesem letzten Impuls heute noch verbessern?


Ernst Fischer

Autor: Ernst Fischer

Pensionist seit etwa 6 Jahren. Trotzdem an allem interessiert auf unserer schönen Welt. Auch wenn Kriege präsent sind - Die meisten Menschen wollen dies nicht. Im Gegensatz Dazu scheinen die Politiker besessen von dieser Idee zu sein. Sons würden sie alles TUN um sowas zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.