Ernst Fischer

Deine Zukunft liegt alleine in Deinen Händen.

| Keine Kommentare

Diese Feststellung „Deine Zukunft liegt alleine in Deinen Händen…“ bestätigt sich jeden Tag neu. Das wurde mir neulich ganz klar bewusst, als ich die Lebensgeschichte von zwei mir bekannten jungen Männern miterleben durfte. Es beschäftigt mich immer mehr und hat mich zum Nachdenken über diese Situation inspiriert.

Was mich in jüngster Zeit ebenfalls nicht mehr zur Ruhe kommen lässt ist, dass mich in Diskussionen immer wieder Fragen von Kollegen jedoch auch von Menschen mit denen ich in Kontakt stehe höre, dass sie immer wieder – manchmal tagtäglich an ihre ganz persönlichen Grenzen stossen.

Die Grenze… das ist eigentlich immer und überall das Gleiche. Es sind diese Zweifel die sich im Denken festsetzen, die das eigene, aktive handeln behindern. Dieser Dialog, den man innerlich immer wieder mit sich führt. Hier kann ich nur immer wieder – gebetsmühlenartig – die Empfehlung und den Rat einbringen: „Man muss bereit sein, ein bestimmtes kalkulierbares Risiko einzugehen“. Vor allem dann, wenn man selbständig ist oder sich ernsthaft mit dem Gedanken daran beschäftigt. – Wenn man nicht einfach damit anfängt – wenn man nicht einfach damit beginnt seine Ideen zielstrebig und unbeirrt umzusetzen… zuerst in kleinen Schritten und anschliessend in immer größeren … dann kann man wirklich nichts bewegen!
Dann passiert eigentlich auch nichts – und nicht nur eigentlich… es passiert tatsächlich absolut nichts!

Das heißt, ich muss anfangen, einen ersten Schritt zu machen… dann den nächsten Schritt… und dann wieder einen Schritt. So komme ich langsam aber sicher in einen guten Fluss und nähere mich unweigerlich meinem Ziel welches ich mir ganz klar gesetzt habe. Dazu gibt es eine simple und sehr einfache Übung um das Ganze mal unvoreingenommen zu betrachten, zu prüfen:

Nimm einen Stift … ein Blatt Papier … und ich kann Euch – auch aus rein persönlicher Erfahrung berichten: 90 % wenn nicht sogar 95 % aller Menschen scheitern allein schon daran, einfach nur ihren Stift in die Hand zu nehmen und ihre Gedanken, Wünsche und Ziele auf ein Blatt Papier zu schreiben!

Ihre wahren Wünsche, Gedanken und Ziele auf ein Blatt zu schreiben um dann daraus eine Planung zu entwickeln. Vielleicht einen 3 Monats-, einen 6 Monats- und daraus einen Jahresplan …, einen 2 Jahres-, einen 5 Jahresplan zu entwerfen. Und so Schritt für Schritt seinem ganz klar definierten Ziel näher zu kommen.

Probiert es doch einfach mal! – Ein leeres Blatt Papier und ein Stift! – Lasst Euch nicht ablenken, versucht einfach Eure wahren Träume, Wünsche und Ziele, nieder zu schreiben und daraus den erwähnten Plan zu entwickeln und konkret zu gestalten. – Ihr werdet überrascht sein vom erreichten Resultat

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.